Deutsche Zentralbücherei für Blinde

Aktuelles

Lesung im Dämmerlicht // 27.11.2018

Anja Lehmann und Günter Schoßböck lesen am 5. Dezember, 19 Uhr im Oberlichtsaal der Stadtbibliothek Leipzig aus dem Roman „Tyll“ von Daniel Kehlmann. Das Buch wurde in der Deutschen Zentralbücherei für Blinde (DZB) in Brailleschrift und als DAISY-Hörbuch produziert.

Der Roman zeichnet ein beeindruckendes Panorama des Dreißigjährigen Krieges. Er erzählt aber auch die Geschichte Tyll Ulenspiegels, dessen historische Figur gut zweihundert Jahre früher lebte. Jonglierend und tanzend bewegt sich der Gaukler während des Krieges durch alle gesellschaftlichen Schichten. Er trifft Bauern, Soldaten, Bänkelsänger, Henker, aber auch Fürsten und ist Hofnarr bei König Friedrich V. und seiner Frau Elizabeth Stuart. Tyll, der spitzfindige und zynische Gaukler, der Volk und Könige zum Narren hält, ist mittendrin in den Wirren des Krieges und überlebt alle.

Anja Lehmann, Korrekturleserin in der DZB und Übersetzerin, ist blind und liest das Buch in Brailleschrift. Der Schauspieler Günter Schoßböck arbeitet als Hörbuchsprecher in der DZB.
Die Lesung mit Musik ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Leipziger Stadtbibliothek und des Fördervereins „Freunde der DZB e. V.“. Sie wird von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen gefördert.

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 19 Uhr
Stadtbibliothek Leipzig, Wilhelm-Leuschner-Platz 10/11
Musik: Magdalena Strobel (Geige), Tilman Zieschang (Gitarre), Sebastian Ulbert (Gitarre), Matteo Roggero (Kontrabass)
EINTRITT FREI!

 

Zurück zu Aktuelles