Deutsche Zentralbücherei für Blinde

Newsletter der DZB 03/2009

Datum: 20.07.2009

Artikelübersicht:


DAISY I: Neue DAISY-Hörbücher und neue DAISY-Freunde

Der Monat Juni entpuppte sich als ein wahrer DAISY-Monat! Mit dem Roman »Die Zärtlichkeit der Wölfe« von Steff Penney konnte die Hörbücherei der DZB Leipzig das 10.000. DAISY-Buch für blinde und sehbehinderte Menschen einstellen. Und wenn die nächsten 10.000 Bücher genauso viel Spannung versprechen, wie der Jubiläumstitel, dann ist ganz schön was los! 1867, Kanada: ein Mann wird skalpiert in seinem Bett aufgefunden. In derselben Nacht verschwindet der 17-jährige Frances Ross. Hat er etwas mit dem Mord zu tun? Oder ist auch er nur ein unschuldiges Opfer? Während wild spekuliert wird, folgt Mrs. Ross den Fußspuren, die von der Hütte des Ermordeten nach Norden, direkt in die Tundra hinein führen. Schnell gerät die Frau zwischen die Fronten. Eine CD mit ganzen 1192 Minuten, die es in sich haben.
Dass der DAISY-Standard auch für Sehende spannend ist, zeigt die Initiative des Argon Verlages. Das Verlagsprogramm wurde um eine ganze Reihe neuer DAISY-Titel in der argon daisy edition erweitert [www.argon-verlag.de]. Überdies hat sich der Hörbuch-Verlag RADIOROPA entschlossen, zwei Hörbuchtitel mit einer kostenfreien DAISY-Version des jeweiligen Buches zu bereichern [www.hoerbuchnetz.de]. Hierzu wünschen wir viele eifrige Hörer!

Seitenanfang

DAISY II: Auszeichung für DAISY und DAISY2009

Auf seiner Jahrestagung im Juni zeichnete der Arbeitskreis Elektronisches Publizieren des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels den von Wolfram Eberius an der TU Dresden entwickelten webbasierten DAISY-Player mit dem AKEP Junior Award aus. Im Rahmen seiner Diplomarbeit erarbeitete der Medieninformatiker nicht nur den Prototyp einer auf dem Design-for-All-Prinzip basierenden internetgestützten Wiedergabesoftware für DAISY. Er verknüpfte die Ergebnisse mit Ergänzungsvorschlägen, die das Hörbuchformat zu einem multi-medialen Format machen. Diese erlauben neben Audio- und Textanteilen auch Videoinhalte z. B. Filme mit Gebärdensprache - in digitale Informationsange-bote zu integrieren. Weitere Informationen unter http://daisywebplayer.robu18.de/
Eine ausführliche Vorstellung dieser Ergebnisse gibt es bei DAISY2009. - Wer es aber nicht ganz so detailliert möchte, für den ist das Anwenderforum genau das Richtige: Dies ist für alle, die einfach mehr über DAISY erfahren möchten. Im Rahmen von »DAISY zum Anfassen« trifft man auf Hilfsmittelanbieter und DAISY-Mobil-Trainer. Eine umfangreiche Beratung wie auch der persönliche Gerätetest können realisiert werden. Immerhin beteiligen sich mehr als 20 Aussteller. Vormittags gibt es zudem anwenderorientierte Vorträge der Fachtagung »Barrierefreie Aufbereitung von Dokumenten«. Im Laufe des Nachmittags dann ein abwechslungsreiches Programm u.a. mit dem »DAISY-Karussell«, bei dem viele Anbieter ihre brandaktuellen DAISY-Produktionen vorstellen.
Das DAISY Anwenderforum findet am 23. September 2009 von 9 bis 16 Uhr im Hotel Ramada Leipzig, Schongauer Straße 39, statt. Alle Informationen zum DAISY Anwenderforum finden Sie unter www.daisy2009.de, oder Sie schreiben einfach an info@daisy2009.de.
Aktuelle Informationen zum Hören unter www.dzb.de/podcast/daisy2009

Seitenanfang

Die DZB zum letzten Mal auf Tour de Braille

Die Blindenschrift ist eine geniale Erfindung und fasziniert blinde und sehende Menschen gleichermaßen. Zu verdanken haben wir sie Louis Braille, dessen 200. Geburtstag wir in diesem Jahr feiern. Aus diesem Anlass gibt es den bundesweiten Lesemarathon, die Tour de Braille. Diese verbindet mit Erfolg Punktschriftlesungen der außergewöhnlicher Art mit besonderen Orten. Nachdem eifrige Leserinnen der DZB bereits Anfang April den Saisonstart im Leipziger Zoo mit einer Lesung aus dem »Dschungelbuch« bereichert haben, konnte zum traditionellen Hörspielsommer erneut eine Station der Tour de Braille der DZB in Leipzig stattfinden. - Der Hörspielsommer ist sogar Deutschlands größtes Festival für Hörspielfreunde jeden Alters. Zehn Tage vom 03. bis 12. Juli 2009 lud der Hörspielsommer zum Hörvergnügen in den Stadtpark Richard-Wagner-Hain, es wurden dort immerhin über 70 Produktionen gespielt.
Am 09. Juli waren die DZB-Profis der Brailleschrift zum einen im Kinderprogramm ab 18 Uhr und zum anderen beim Krimiabend ab 20.30 Uhr lesend dabei. Für die Kleinen gab es eine Abenteuergeschichte aus dem Welttags-Buch »Ich schenk Dir eine Geschichte«, die in der DZB auch in Blindenschrift produziert wurde. Für die größeren Krimifans gab es mit dem Brailleschrifttitel »Zurück kommt nur der Tod« ein Hörerlebnis auf den jugendlichen Spuren von Agent 007.
www.hoerspielsommer.de

Seitenanfang

Straßenfest der Leipziger Bibliotheken und Archive

Nach dem großen Erfolg vom letzten Jahr laden die Leipziger Bibliotheken und Archive am 23. August 2009 von 15 bis 19 Uhr wieder zum Straßenfest vor die Universitätsbibliothek Bibliotheca Albertina ein. Die Buchstadt Leipzig zeichnet sich durch eine besondere Vielfalt aus. Immerhin sind im Musikviertel rund 30 Institutionen beteiligt, die ihr Angebot präsentieren. Neben der DZB als Bibliothek und Medienproduzent für blinde und sehbehinderte Menschen werden beispielsweise auch das Amerikanische Generalkonsulat, die Umweltbibliothek oder das Naturkundemuseum Schätze aus ihren Bibliotheken und Archiven mitbringen.
In der Beethovenstraße wird neben den Informationen zu den Einrichtungen Kulinarisches, Unterhaltsames sowie Informatives geboten: Bastelstrecken für Kinder, Experten, die den Wert mitgebrachter Bücher begutachten, Möglichkeiten, in der Fahrbibliothek zu Schmökern, Führungen durch die Albertina und vieles mehr. Ein unterhaltsames Bühnenprogramm begleitet das Fest musikalisch und humorvoll. Zum Abschluss wird ein schließlich Überraschungsfilm gezeigt.
23.08.2009 | 15 19 Uhr | Universitätsbibliothek | Beethovenstraße

Seitenanfang

Louis Baille Festival der Begegnung

Vom 28. bis 30 August findet in Hannover das deutschlandweit erste Festival für Menschen mit Seheinschränkungen statt. In Hannover heißt es dann:
»Mittendrin statt nur dabei«. Neben Konzerten, Lesungen und Kleinkunst zum Zurücklehnen und Genießen ist beim Louis-Braille-Festival der Begegnung vor allem Mitmachen angesagt. Ob Skat, Tandem oder Specksteinwerkstatt - an jeder Ecke können sich die Besucher sportlich, künstlerisch oder musikalisch ausprobieren. Einer der Höhepunkte ist dabei das große »Spiel ohne Grenzen«, bei dem bunt gemischte Teams der Landesvereine gegeneinander antreten.
Das Miteinander steht dann wiederum in der Präsentation der DZB Leipzig im Mittelpunkt. MitarbeiterInnen von Bibliothek, Druckerei und Relieftechnik zeigen am Festival-Samstag um 13 Uhr, was es alles braucht, um Informationen für Blinde und Sehbehinderte aufzubereiten und ein Braille- oder Reliefbuch zu fertigen. Fragen wie: Welche Bücher werden produziert?, Wie kommen die Punkte in das Papier und der Löwe in das Relief? werden sich endlich klären lassen. Alle Materialien und Arbeitsschritte können und sollen vor Ort berührt und bestaunt werden. Von der Buchauswahl bis zum Binden der Seiten Seien Sie dabei und erfahren auch Sie mehr über die Arbeit in der DZB Leipzig. Näheres erfahren Sie im aktuellen Programm.

Informationen zum Festival: Freitag, 28. August, ab 16 Uhr, bis Sonntag, 30. August 2009, 14 Uhr; Wienecke XI, Hildesheimer Str. 380, 30519 Hannover
Anmeldungen über das Festivalbüro unter Tel.: 05 11 / 51 04-288 oder im Internet unter www.dbsv-festival.de.

Seitenanfang

Tag der offenen Tür in der DZB Leipzig

Berühren, Staunen, Begreifen! Das ist das Motto am 05. September 2009 in der DZB Leipzig. In der Zeit von 10 bis 16 Uhr kann man während einer Führung die Produktionsabteilungen des Hauses kennen lernen. So erfahren Sie alles über das Geheimnis der Blindenschrift, die Brailledruckerei, die Reliefherstellung und das Studio. Auf Fragen wie: Wie kommt die Blindenschrift auf das Papier, Wie kann aus einem Bindfaden ein Fluss werden und, Wer spricht eigentlich DAISY-Hörbücher für blinde und sehbehinderte Menschen auf?, werden wir Ihnen Antwort geben. Im Haus der DZB werden zudem Selbsthilfeverbände und Hilfsmittelanbieter vertreten sein.
Unsere Serviceabteilungen von Bibliothek und Verkauf haben für Sie gesondert geöffnet. Gern geben wir an diesem Tag auch eine individuelle Beratung zum Thema DAISY. Zahlreiche Geräte werden zum Testen bereit stehen.
Die DZB Leipzig wurde im Jahr 2009 unter mehr als 2.000 Bewerbungen auserwählt, um als ein Ort im »Land der Ideen« Innovation und Zukunftsdenken zu präsentieren. Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Horst Köhler können wir behaupten Sie befinden sich an einem ausgezeichneten Ort! Die offizielle Verleihung für die Standortinitiative Deutschland findet zum Tag der offenen Tür um 11 Uhr statt! Vertreter der Sächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst [SMWK], der Stadt Leipzig und der Deutschen Bank Leipzig werden vor Ort sein und mit uns gemeinsam feiern.

Bei größeren Gruppen erbitten wir eine Anmeldung unter info@dzb.de oder unter der Rufnummer 0341 7 11 30.
Überzeugen Sie sich selbst: Berühren, Staunen, Begreifen!

Seitenanfang

Die DZB Leipzig ist für das Jahr 2009 als »Ausgewählter Ort« von der Standortinitiative »Deutschland - Land der Ideen« ausgezeichnet worden. Schirmherr ist Bundespräsident Horst Köhler.

DAISY2009 ist dabei die Schlüsselveranstaltung. Vom 21. bis 27. September 2009 richtet die DZB dieses internationale Großereignis aus. Erfahren Sie mehr unter www.daisy2009.de!


--------------------
Anmerkungen zum Newsletter: E-Mail an Newsletter-Redaktion
Selber Newsletter abonnieren: Newsletter-Anmeldung

DZB-Newsletter abbestellen: Newsletter-Abmeldung