Deutsche Zentralbücherei für Blinde

Aktuelle Informationen

Datum: 14.10.2009

Artikelübersicht:


Neues Zeitschriftenangebot

Wie der höchste Berg der Welt bezwungen wurde, wer die Erben der Dinosaurier sind oder, wie sich Tiere in der Wildnis unsichtbar machen - »GEOlino«, das Erlebnisheft für Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren, bietet jeden Monat eine bunte Themenvielfalt. Alle Kinder, die lesen, staunen, lernen und Spaß haben wollen, finden hier spannende Geschichten. Ab 2010 wird es diesen Lesespaß auch für blinde Kinder geben; in Voll- und in Kurzschrift. Das Heft erscheint monatlich und kostet im Jahresabonnement nur 19,20 €. Die neue Zeitschrift löst das Schülermagazin »Kinderland« ab, dessen letzte Ausgabe im Dezember 2009 veröffentlicht wird. Ab Januar 2010 wird es mit »NEON« auch ein neues Jugendmagazin geben. Die Zeitschrift richtet sich an junge Leute zwischen 20 und 35 Jahren und alle Junggebliebenen. Sie löst dann die bisherige Hörzeitschrift »Ketchup« ab. »NEON« berichtet unterhaltsam und informativ zugleich. Gesellschaftliches und Politisches, aber auch Modetrends, Partnerschaft, Beruf und Popkultur werden thematisiert. Gut recherchiert trifft »NEON« so den Nerv junger Leute. Authentisch wird der Alltag beleuchtet und ein besonderes Lebensgefühl beschrieben. Reportagen, Hintergrundberichte und Interviews zeigen die Vielfalt. »NEON« erscheint monatlich in vollem Umfang auf CD-DAISY. Das sind rund 300 Minuten Unterhaltung zum Jahresabopreis von nur 19,20 €! Gern erhalten alle Interessierten ein kostenfreies Probeexemplar. Um diesen Neuanfang zu feiern, verlosen wir von der »GEOlino« zwei Abos in Vollschrift und zwei Abos in Kurzschrift, von der »NEON« gibt es zwei Jahresabonnements im DAISY-Format. Und so gehts: Einfach bis zum 30. November 2009 eine Mail an zeitschriften@dzb.de mit den Kontaktdaten und der gewünschten Zeitschrift senden. Am 01.12.2009 wird dann die Glücksfee über die neuen Abonnenten entscheiden! Die Gewinner werden umgehend über den Gewinn benachrichtigt. Probeexemplar, Abonnement, Fragen? Telefon 0341 7113-120 oder per Mail unter verlag@dzb.de

Seitenanfang

Einmal um die Erde - und zurück

Man nehme Kartonpapier, Wellpappe, Metallfäden und eine gute Portion halber Perlen. Gemischt mit dem Wissen zur Herstellung taktiler Darstellungen war dies bereits vor rund 30 Jahren der Beginn einer nun festen Tradition in der DZB Leipzig. Seit einigen Jahren bereits arbeiten wir daran, mit dem Welt-Atlas, Geografie und auch Politik im Relief nachvollziehbar und verständlich zu gestalten. Aufgrund des enormen gestalterischen Aufwands entsteht die Übersicht der Erde aufgeteilt auf die Kontinente nach und nach. Der Atlas ist so gestaltet, dass ihn Blinde, Sehbehinderte und Sehende gleichermaßen nutzen können. Dementsprechend besteht er aus farbigen Karten mit großer Schrift sowie transparenten Reliefdarstellungen mit Blindenschrift. Und endlich ist es nun soweit: Der Welt-Atlas Kontinent Asien ist in der deutschsprachigen Version ab sofort lieferbar. Das umfangreiche Kartenwerk besteht aus einer Übersichtskarte, einer Oberflächenkarte sowie sieben Detailkarten zur Verwaltung. Ergänzt werden die Karten in bewährter Weise durch Register und Legende. Die Lieferung kann als reine Relief-Ausgabe, als reine Großdruck-Ausgabe oder in Kombination beider erfolgen. Hier die Bestellnummern mit den zugehörigen Preisen: Relief [BNV 6653] 52,80 € | Großdruck [BNV 6654] 38,40 € | Kombination [BNV 6655] 91,20 €.

Seitenanfang

Blindenschrift-Alphabet

Wie die Blindenschrift aufgebaut ist, weiß irgendwie jeder, der sich einmal mit dem Thema beschäftigt hat. Viele Vereine und Institutionen verteilen gratis kleine Versionen des Braille-Alphabets. Und in diesem Jahr, zum 200. Geburtstag Brailles, haben besonders viele die Gelegenheit genutzt, um das Schriftsystem vorzustellen. In der DZB gibt es hierzu sogar die Initiative Braille!, diese zeigt in Form von Plakaten und Postkarten die Vielfalt, die mit den sechs Punkten dargestellt werden kann. Doch wer weiß eigentlich, wie logisch die Schrift wirklich aufgebaut ist? - Kaum eine Übersicht vermag dies fachgerecht und detailliert zu zeigen. Gemeinsam mit der Fachabteilung Blindenschriftherstellung entstand daher in den vergangenen Monaten eine einmalige Darstellung über den Aufbau und das Konzept der Erfindung Louis Brailles. Im Format A1 sind alle 63 Kombinationen des deutschen Punkttschriftsystems erfasst und in die Kategorien ihrer Herkunft eingeordnet. Das Plakat kann in der DZB zum Selbstkostenpreis von 4,90 € bestellt werden. Einen ersten Eindruck und Informationen zur Bestellung finden Sie unter www.dzb.de/braille.

Seitenanfang

Projekt DaCapo - Abschluss und Ausblick

Um die Berufschancen blinder Musiker zu stärken und die Verbreitung und Anwendung der Braille-Notenschrift zu fördern, wurde 2003 das Projekt DaCapo ins Leben gerufen. Die DZB hatte gemeinsam mit der Blindenselbsthilfe diese Initiative ergriffen. Gegenstand des vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) für drei Jahre geförderten Projektes war es, einen leistungsfähigen Übertragungsservice in Leipzig zu etablieren und Verfahren zur computergestützten Braille-Notenherstellung zu entwickeln. Dieses war so erfolgreich, dass ab Juni 2006 sogar das geförderte Nachfolgeprojekt DaCapo II die erstellte Software effektivieren und entwickeln konnte. Nach nunmehr sechs Jahren stellt DaCapo für den gesamten deutschsprachigen Raum die Voraussetzungen zur anforderungsorientierten Notenübertragung für blinde Musiker in Form zeitnaher Übertragungs- und Korrekturdienstleistungen zur Verfügung. Mit der Etablierung und dem Ausbau der Katalogisierung, dem Service zur Visualisierung von Braille-Noten, BrailleVis, dem der Schnellübertragung MakeBraille und mit dem Ausbau von Kontakten und Kooperationen in einem Netzwerk verliefen die beiden Projektphasen sehr erfolgreich. Der September 2009 bildete nun den offiziellen Abschluss der DZB-Initiative. Selbstverständlich bleiben die Serviceangebote der Braille-Noten-Übertragung in der DZB bestehen. Nun allerdings ausschließlich aus eigenen Kräften und daher auch mit etwas geringerer Kapazität. Nach wie vor werden softwarebasiert Noten für die Ausleihe und den Verkauf übertragen sowie individuelle Aufträge über MakeBraille realisiert. Dank gebührt allen Beteiligten, die DaCapo so überaus dienlich gestaltet haben nicht zuletzt auch allen Nutzern und Kunden. Mit den individuellen Anregungen und Wünschen stellen auch sie eine bedeutende Inspirationsquelle für die Entwickler dar.

Seitenanfang

Die DZB Leipzig unterwegs

Alljährlich im Herbst ist große Messezeit! Landauf und landab finden verschiedene Hilfsmittelausstellungen statt. Die DZB Leipzig finden Sie im Oktober im aufregenden Berlin und im November im schönen Hamburg. Der Schwerpunkt auf beim Berliner ABSV liegt in diesem Jahr bei Hilfsmitteln und Dienstleistungen, die den Alltag erleichtern. Und zu den Themen Wohnen, Bildung, Einkaufen, Reisen und Freizeit kann die DZB gute und nützliche Beiträge leisten. Wir beraten Sie sehr gern zu den kostenfreien Angeboten der einzelnen Bibliotheksbereiche und dem Bibliotheksservice. Zudem werden wir viele Verlagsangebote - vom mannigfaltigen Kalenderangebot bis zu den Kauftiteln im Format DAISY - vorstellen. Die neue Asienkarte ist selbstverständlich auch dabei. Glückwunschkarten, Sprachkurse, Kinderbücher und vieles mehr werden präsentiert. ABSV, Auerbacher Straße 7, 14193 Berlin Freitag, 16.10.2009, 10.00 bis 18.00 Uhr, Samstag, 17.10.2009, 10.00 bis 15.00 Uhr Ähnliches haben wir dann im Gepäck wenn es noch nördlicher geht; zum Blinden- und Sehbehindertenverband nach Hamburg. Im Louis-Braille-Center, Holsteinischer Kamp 26, findet am 14.11.2009 ab 9 Uhr die Messe »Trends und Technik« statt. Gern sind wir für Sie da!

Seitenanfang

Die DZB Leipzig ist für das Jahr 2009 als »Ausgewählter Ort« von der Standortinitiative »Deutschland - Land der Ideen« ausgezeichnet worden. Schirmherr ist Bundespräsident Horst Köhler.

DAISY2009 war dabei die Schlüsselveranstaltung. Vom 21. bis 27. September 2009 richtete die DZB dieses internationale Großereignis aus. Erfahren Sie mehr unter www.daisy2009.de!


--------------------
Anmerkungen zum Newsletter: E-Mail an Newsletter-Redaktion
Selber Newsletter abonnieren: Newsletter-Anmeldung

DZB-Newsletter abbestellen: Newsletter-Abmeldung