Deutsche Zentralbücherei für Blinde

Datum: 28.02.2011

Liebe Leserinnen und Leser unseres Newsletters,
ich freue mich, Sie zum aktuellen DZB-Newsletter zu begr��en. Als Studioleiterin der DZB Leipzig berichte ich gern aus meiner Abteilung.

Im Studio arbeiten wir aktuell mit fast 50 Sprecherinnen und Sprechern zusammen, darunter Schauspieler, Sprechwissenschaftler und Rundfunksprecher. So entstehen in den f�nf Aufnahmestudios der DZB Leipzig pro Jahr fast eintausend verschiedene Audioproduktionen - neben H�rb�chern auch Zeitschriften, Podcasts und Auftr�ge f�r unterschiedliche Institutionen.

In den aktuellen DZB-News erfahren Sie mehr �ber unser neues DAISY-H�rbuch �Zigaretten danach�, einer Sammlung erotischer Kurzgeschichten, herausgegeben von Jennifer Sonntag. Dazu stellen wir Ihnen die neueste Ver�ffentlichung von Renate Wolanskys �Gesunde F��e bei Diabetes Mellitus� vor. Weiter gibt es Informationen zu unserer Stand-Beteiligung auf der Leipziger Buchmesse, zum Weltkongress Braille21, unseren DZB-Nachrichten, dem Reliefwandkalender 2012 und zum DZB-Podcast.

Ich w�nsche Ihnen viel Spa� mit den DZB-News.
Anke Saurin
Studioleiterin

Artikelübersicht:


Bücher des Monats - Neuerscheinungen zur Leipziger Buchmesse

Ein besonderes Highlight aus unseren Neuerscheinungen zur Leipziger Buchmesse ist das DAISY-Hörbuch »Zigaretten danach«, herausgegeben von Jennifer Sonntag. Es beinhaltet 27 Beiträge von 18 Autorinnen und Autoren. »Die Zigarette danach« kann dabei als Sinnbild für all das verstanden werden, was sich in diesen Episoden und Skurrilitäten für jeden auf irgendeine Weise wiederfindet: die erotische Begegnung. Folgen Sie Jennifer Sonntag auf eine literarische Expedition in den zwischenmenschlichen Dschungel der Begierden. Lassen Sie sich überraschen von fiktiven und ausgelebten Fantasien, von persönlichen Abrechnungen und intimen Erinnerungen mit unverhofften Wendungen und überraschendem Ausgang! [Jennifer Sonntag, Herausgeberin - Zigaretten danach. | Leipzig, Deutsche Zentralbücherei für Blinde, 2011. | Sprecherteam | 1 CD DAISY - 2:25 h | 9,95 Euro, BNV 6681]

Weiterhin empfehlen wir das Buch »Gesunde Füße bei Diabetes mellitus« von Renate Wolansky, welches wir in Brailleschrift, als Großdruck sowie als CD DAISY anbieten. Von den medizinischen Hintergründen von Diabetes mellitus ausgehend werden zunächst mögliche Folge- und Begleiterkrankungen beschrieben. Dr. Wolansky benennt die Ursachen des diabetischen Fußes, erläutert die Möglichkeiten klinischer Untersuchungen, Diagnostikverfahren und Therapiemöglichkeiten. »Gesunde Füße bei Diabetes mellitus« leistet einen wichtigen Beitrag für die Gesunderhaltung und Pflege der Füße von Diabetikern und zur Vermeidung des diabetischen Fußsyndroms. Der Text wendet sich an Betroffene ebenso wie an das betreuende Personal. [Renate Wolansky - Gesunde Füße bei Diabetes mellitus. | Leipzig, Deutsche Zentralbücherei für Blinde, 2011. | Brailleschrift: Festeinband Kurzschrift, 260 x 297 mm, 12,00 Euro, BNV 6949 | Großdruck: Broschur A5, 9,90 Euro, BNV 6948 | CD DAISY - 2:34 h, Sprecherin: Sylke-Kristin Deimig, 12,00 Euro, BNV 6947 | Kontakt für Vorbestellungen: Ilona Portleroy - 0341/7113-119, verkauf@dzb.de]

Seitenanfang

Besuchen Sie uns! - Die DZB Leipzig auf der Leipziger Buchmesse

Auf der Leipziger Buchmesse geben wir einen überblick zu unserem Verlagsprogramm, welches Publikationen unterschiedlichster Art für Jung und Alt in Punktschrift, Großdruck, als DAISY-Hörbuch oder auf CD-ROM sowie Kalender, Reliefkarten und Grußkarten bietet. Wir werden dabei viele Produkte präsentieren, die frisch aus unserer Produktion kommen. Neben den bereits erwähnten Büchern des Monats von Renate Wolansky und Jennifer Sonntag stellen wir Ihnen sehr gern auch das neue Reliefkinderbuch »Kleine Biene Nimmersatt«, die Australien-Karten unseres Weltatlas-Projektes für Blinde und Sehbehinderte und die Neuerscheinungen aus der Reihe »Ohne Maus« von Doris Hippeli vor.

Die Leipziger Buchmesse findet vom 17. bis 20. März 2011 - täglich von 10 bis 18 Uhr - auf dem Leipziger Messegelände statt. Die DZB Leipzig finden Sie in Halle 3 am Stand B307.

Seitenanfang

Weltkongress Braille21 - jetzt auch zu hören!

Zugänglicher, bezahlbarer, sichtbarer - so soll die Zukunft der Brailleschrift aussehen. Dafür setzt sich der Weltkongress Braille21 ein. Die DZB Leipzig hat für Braille21 einen Audiotrailer produziert, der ab Anfang März zur Verfügung steht. Gemeinsam erreichen wir noch mehr Aufmerksamkeit: Organisationen des Blindenwesens können diesen Audiotrailer kostenfrei auf ihren Internetseiten einstellen. Fordern Sie ihn am besten gleich telefonisch unter 0341/7113-162 oder per E-Mail unter info@braille21.net an. Der Trailer ist ebenso auf der Internetseite von Braille21 abrufbar: www.braille21.net/de/presse.

Regen Zuspruch findet bereits die seit Anfang Februar laufende Anmeldung für Aussteller. Für Interessenten gilt es, sich zu beeilen! Wenige Plätze stehen noch zur Verfügung, um sich auf der Hilfsmittelausstellung von Braille21 zu präsentieren. Buchungsformulare und weitere Informationen finden Sie online unter www.braille21.net/de/programm/ausstellung.

Der Weltkongress Braille21 findet vom 27. bis 30. September 2011 in der Universität Leipzig statt: www.braille21.net

Seitenanfang

DZB-Nachrichten Nr. 2/2011

Ab 11. März ist Auslieferung: Die neuen »DZB-Nachrichten« würdigen zunächst den fünften Geburtstag des Radioprojekts »Ohrfunk«, gefolgt vom Beitrag »Buchmesse Spezial«. In der Rubrik »Brailleschrift - Relikt oder Chance?« stellt der Bibliotheksleiter der Schweizerischen Bibliothek für Blinde, Seh- und Lesebehinderte, Heinz Zysset, »Rezepte gegen den Brailleschwund« vor. Das Diskussionspotenzial diese Rubrik wird auch in der »Postecke« deutlich, die entsprechende Wortmeldungen von Leserinnen und Lesern veröffentlicht.
Der 155. Todestag von Heinrich Heine, die Unterstützung Blinder im digitalen Zeitalter durch die Duden-Sprachtechnologie, Nachrichten und Termine aus dem Blindenwesen sowie Literaturtipps sind weitere Themen dieser März-April-Ausgabe.

Die DZB-Nachrichten - mit Informationen aus der DZB Leipzig, zum Blindenwesen und zu Literatur - erscheinen alle zwei Monate. Das Abonnement wird in Blindenkurzschrift (7,68 Euro), als CD DAISY (7,68 Euro) und in Schwarzschrift (12,30 Euro) angeboten. Es beinhaltet jeweils die kostenlose Beilage »Leipziger Bücherliste«. Die Texte der bereits erschienen Ausgaben finden Sie auch online: www.dzb.de/zeitschriften.

Seitenanfang

Reliefwandkalender 2012 - Chinesische Tierkreiszeichen

Für die neueste Auflage unseres beliebten Reliefwandkalenders arbeitet die DZB Leipzig mit dem Konfuzius-Institut Leipzig zusammen, einer gemeinnützigen Einrichtung zur Vermittlung der chinesischen Sprache und Kultur. Das Thema für das Jahr 2012 werden die Chinesischen Tierkreiszeichen sein. Die in den letzten Jahren mehrfach auf der Internationalen Kalenderschau des Graphischen Klubs Stuttgart e. V. prämierten Reliefwandkalender der DZB Leipzig bieten transparente Reliefs, die jeweils mit einem farbenfrohen Druck unterlegt sind.

Seitenanfang

Ausstellung »Das alte ägypten (be)greifen«

Die Ausstellung »Das alte ägypten (be)greifen«, die vor einiger Zeit durch uns in gemeinsamer Arbeit mit dem ägyptischen Museum der Universität Leipzig entstanden ist, wird ab März in Kassel zu sehen sein. Die Ausstellung wurde für sehbehinderte und blinde Besucher konzipiert und vermittelt Informationen zu altägyptischer Geschichte, Gesellschaft und Kunst. Alle Exponate dürfen mit den Händen ertastet werden. Auch sehende Besucher jeden Alters gewinnen einen überblick über die faszinierende Kultur des Alten ägyptens. Vom 11. März bis 26. Juni 2011 finden Sie die Ausstellung in der Museumslandschaft Hessen Kassel.

Seitenanfang

Neu im DZB-Podcast

Unser Podcast bietet gleich vier neue Episoden. In Folge 106 spricht Volker Purtzner, Korrekturleser der DZB, anlässlich des Internationalen Tages der Muttersprache, über seine Arbeit. Weiterhin hören Sie Julia Dobroschke und Dr. Thomas Kahlisch, die in den Episoden 104 und 105 von einer arbeitsreichen Japanreise berichten. Dabei erhalten Sie interessante Einblicke zum Treffen der internationalen Arbeitsgruppe IFLA LPD (International Federation of Library Associations and Institutions / Libraries Serving Persons with Print Disabilities Section), der Fachtagung »The right to read« und dem Besuch der Nippon Lighthouse-Blindenbibliothek in Osaka. Ferner widmet sich die Folge 103 der Arbeit des Fördervereins »Freunde der DZB e. V.« Sie hören ein Interview mit Dr. Sylke-Kristin Deimig.

Wer die DZB-Podcast-Episoden regelmäßig hören möchte, kann diese abonnieren. Dann lädt Ihr Computer neue Episoden automatisch, sobald diese verfügbar sind. Auf unserer Internetseite finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie die einzelnen Episoden auch individuell laden. Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Ulrich Jander (0341/7113-145, ulrich.jander@dzb.de). Inhaltliche Fragen zum DZB-Podcast beantwortet Ihnen gern Frau Susanne Siems (0341/7113-115, susanne.siems@dzb.de). Unseren Podcast finden Sie unter www.dzb.de/podcast.

Seitenanfang

---
Helfen auch Sie, blinden und sehbehinderten Menschen durch den barrierefreien Zugang zur Literatur ein gleichberechtigtes Leben zu ermöglichen.

Spendenkonto
Förderverein »Freunde der DZB e. V.«
Sparkasse Leipzig | Bankleitzahl: 860 555 92 | Kontonummer: 1100830010

---
Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig
Gustav-Adolf-Straße 7
04105 Leipzig

Telefon 0341/7113-131
Telefax 0341/7113-125
E-Mail:
Internet: www.dzb.de

V.i.S.d.P.: Katja Lucke | Redaktion: Michael Wallies

---
DZB-News abonnieren: Newsletter-Anmeldung
DZB-News abbestellen: Newsletter-Abmeldung