Deutsche Zentralbücherei für Blinde

Datum: 27.10.2011

Liebe Leserinnen und Leser unserer DZB-News,

mein Name ist Werner Nitschke, ich bin Verlagsleiter der DZB Leipzig und freue mich, Sie zu dieser Ausgabe begrüßen zu können. Es ist mir ein besonderes Anliegen, Sie auf zwei unserer schönsten Neuerscheinungen aufmerksam zu machen, die im Newsletter ausführlich vorgestellt werden.

Ein besonderes Highlight in unserem Verlagssortiment ist das aufwändig gestaltete Reliefbuch »Kamasutra - Die 21 besten Stellungen«. Dieses ist eine für blinde und sehbehinderte Menschen adaptierte Ausgabe des klassischen indischen Erotik-Werkes. Das von der DZB Leipzig realisierte Buch zeigt 21 der bekanntesten Positionen in Relief- und Großdruckdarstellungen.

Mit Sinnlichkeit hat auch das zweite Buch zu tun, das ich Ihnen empfehlen möchte. Es handelt sich um das vom Justina-Verlag München herausgegebene Kochbuch für Blinde und Sehende »Trust in Taste«. Autor ist der Berliner Sternekoch Michael Hoffmann. Hier hat die DZB Leipzig den gesamten Blindenschriftanteil übertragen und gedruckt. »Vertraue auf deinen Geschmack und auf deine Sinne« – das ist der Schlüssel für das gemeinsame Kocherlebnis Blinder und Sehender.

Nun wünsche ich Ihnen viel Vergnügen beim Lesen der Neuigkeiten aus der DZB Leipzig.

Ihr Werner Nitschke
Abteilungsleiter Verlag

Artikelübersicht:


Weltkongress Braille21 - fruchtbarer Austausch in Leipzig

Die Zukunft der Brailleschrift war Thema des Weltkongresses Braille21, der vom 27. bis 30. September 2011 in der Universität Leipzig stattfand. über 400 Teilnehmer aus aller Welt ließen den Kongress zu einem Ort des konstruktiven Austauschs über Innovationen in Braille im 21. Jahrhundert werden. Auch der Braille-Tag in Deutschland, der am Vortag des Weltkongresses stattfand, war ein großer Erfolg.

Wir danken allen Sponsoren, Partnern, Ausstellern, Referenten, Teilnehmern und Mitarbeitern. Nur durch deren Engagement und Unterstützung konnte Braille21 möglich werden.

Eine erste inhaltliche Nachbereitung von Braille21 wird Thema im nächsten Heft der DZB-Nachrichten (November/Dezember 2011) sein. Zudem wird derzeit eine englischsprachige Tagungsdokumentation mit allen Beiträgen erarbeitet. Sie wird sowohl in Schwarzschrift als auch digital und in Brailleschrift erhältlich sein. über das Erscheinen informieren wir Sie zu gegebener Zeit.

Erste Eindrücke vom Kongress sind mit Bildern zum Braille-Tag in Deutschland (27.09.2011) und zum internationalen Weltkongress Braille21 (28.-30.09.2011) in der Fotogalerie auf folgender Seite festgehalten: http://www.dzb.de/index.php?site_id=8.11

Ausführliche Informationen zum Weltkongress Braille21 finden Sie unter www.braille21.net.

Seitenanfang

Neu im Verlag: Kamasutra - Die 21 besten Stellungen

Das Kamasutra (Sanskrit: = »Verse des Verlangens«) gilt als einer der einflussreichsten Texte der Weltkulturgeschichte zum Thema der erotischen Liebe und enthält detaillierte Darstellungen von Koituspositionen. Der vorliegende Band enthält in Wort und Bild eine Auswahl von 21 Positionen. Die transparenten Reliefs sind mit künstlerischen Schwarz-Weiß-Grafiken unterlegt, durch die Sehbehinderte und natürlich auch sehende Interessierte angesprochen werden. Jeder Darstellung ist ein Text in Großdruck und Blindenvollschrift zugeordnet, der die betreffende Paar-Position beschreibt.

Die Ausstattung des Buches ist aufwändig: Die Seiten haben das Format von 310 x 300 mm, das Papier ist elfenbeinfarben und zeicnet sich aus durch einen feinen Strich, das Buch ist mit einem Lesebändchen ausgestattet. Ein roter, seidiger Vollleineneinband, Fadenheftung sowie Front- und Buchrückenbeschriftung runden den hochwertigen Eindruck ab. Optional ist ein Schuber erhältlich, der ebenfalls vollständig mit dem Einbandleinen überzogen ist. [Kamasutra - Die 21 besten Stellungen | Auswahl aus: Randi Foxx: Das Foto-Kamasutra. Bassermann, 2007. Aus dem Engl. | Festeinband mit 21 Reliefs | Vollschrift | 310 mm x 300 mm | Buch: BNV 6963 - 98 Euro | Schuber: BNV 7220 - 30 Euro]

Seitenanfang

Neu im Verkauf: Kochbuch »Trust in Taste«

In enger Zusammenarbeit mit Betroffenen hat sich der Berliner Sternekoch Michael Hoffmann auf ein kulinarisches Abenteuer eingelassen. Die Rezepte sind für den sehenden Leser in Schwarzschrift abgedruckt und in Blindenkurzschrift auf die Food-Fotografien der jeweiligen Gerichte geprägt. Für die Blindenschrift war es notwendig, sämtliche Buchseiten zu zellophanieren, damit das Papier durch den Prägevorgang nicht aufbricht und die Brailleschrift auch nach mehrmaligem Gebrauch des Buchs erhalten bleibt. Neben der sensitiven Darstellung der Gerichte unterstützt ein Hörbuch - eingesprochen von den Schauspielern Viktoria Brahms, Ralf Bauer und Hans-Jürgen Stockerl - mit eigens komponierten Koch-Musikstücken und den gelesenen Rezepten die Sinnlichkeit des erlebten Kochens. [Michael Hoffmann: »Trust in Taste - dem Ge¬schmack vertrauen« - Kochbuch für Blinde und Sehende. | München: Justina-Verlag, 2011 | Zwei Bände im Schuber + CD MP3 | 275 x 310 mm | Kurzschrift | BNV 7226 - 125 Euro]

Seitenanfang

Unterwegs an unsere Nutzer: »DZB-Informationen 2011«

Aktuell wird unsere abwechslungsreiche Info-CD verschickt. Die von Susanne Siems moderierten »DZB-Informationen 2011« beginnen mit einem Gespräch der Vorsitzenden unseres Fördervereins »Freunde der DZB e. V.« Frau Dr. Sylke-Kristin Deimig mit dem DZB-Direktor Herrn Dr. Thomas Kahlisch, das ausführliche Informationen zu den aktuellen Entwicklungen in unserem Haus gibt. Weiterhin erfahren Sie von Frau Christiane Felsmann, Leiterin der Abteilung Bibliothek-Beratung-Verkauf, warum es zu Veränderungen im Zeitschriftangebot gekommen ist. Weiterhin stellen wir Ihnen unseren Programmdienst »Radio-TV« und das neue DAISY-Buch »Grundkurs zum Erbrecht« von Otto Kawalle genauer vor. Im Mitarbeitergespräch hören Sie Angelika Müller, die über viele Jahre die Punktschriftbibliothek geleitet hat und sich zum 1. Oktober in den verdienten Ruhestand begeben hat. Außerdem bietet unsere Info-CD zwei anschauliche Reportagen zum Weltkongress Braille21. Die DAISY-CD wird mit einem überblick zu den Spendenmöglichkeiten, dem DZB-Ticker sowie diversen Bonusangeboten komplettiert.

Seitenanfang

DZB-Nachrichten - Ausgabe Nr. 6/2011

Die neueste Ausgabe unserer DZB-Nachrichten - mit Informationen aus der DZB Leipzig, zum Blindenwesen und zu Literatur - erscheint am 11. November 2011. Der Weltkongress Braille21 liegt hinter uns. Die DZB-Nachrichten liefern eine erste Zwischenbilanz. Mit der Zeitschrift »Literaturtreff« leistet die DZB Leipzig schon seit vielen Jahren einen Beitrag zur Förderung des Lesens der Brailleschrift. Welche Titel im Jubiläumsjahrgang 2012 des »Literaturtreff« erscheinen werden, erfahren Sie in der Rubrik »Einblicke«. Komplettiert wird die Ausgabe 6/2011 mit weihnachtlichen Empfehlungen und speziell für diesen Anlass ausgewählten DZB-Produkten.

Die DZB-Nachrichten erscheinen alle zwei Monate. Das Abonnement wird in Blindenkurzschrift, als CD DAISY und in Schwarzschrift angeboten. Es beinhaltet jeweils die kostenlose Beilage »Leipziger Bücherliste«. Die Texte der bereits erschienenen Ausgaben finden Sie auch online unter www.dzb.de/zeitschriften.

Seitenanfang

Filmfestival »ueber Mut - Engagiert. Couragiert. Kontrovers.«

»Dem Mutigen gehört die Welt.« Noch bis zum 29. Oktober findet in Leipzig das Filmfestival der Aktion Mensch »ueber Mut« statt. Wir empfehlen den Film »Antoine«, der am Freitag, den 28. Oktober, um 19 Uhr in der Kinobar Prager Frühling in gezeigt wird: Antoine malt, übt Korbwürfe und fährt Schlittschuh. Ob eine Bewegung sitzt, muss der Sechsjährige fühlen oder hören. Er ist von Geburt an blind, aber er besucht eine normale Schule, wo ihn Lehrer und Mitschüler unterstützen. Auch die Regisseurin Laura Bari fordert Antoine heraus. Sie macht ihn zum Co-Autor ihres Films. Gemeinsam treiben sie die Idee auf die Spitze, dass ein blinder Junge das Gleiche tun kann, wie ein Sehender. Für die Audiodeskription stehen Kopfhörer bereit.

Nach dem Film findet ein Publikumsgespräch statt, an dem auch Susanne Siems aus der DZB Leipzig teilnehmen wird. Die Kinobar Prager Frühling ist in der Bernhard-Göring-Straße 152 in 04277 Leipzig. Weitere Informationen zum Filmfestival »ueber Mut« finden Sie unter http://www.aktion-mensch.de/filmfestival/.

Seitenanfang

Bücher des Monats - Oktober

In unserem DAISY-Buch des Monats »Unter deutschen Betten: eine polnische Putzfrau packt aus.« macht Justyna Bekanntschaft mit den »schmutzigen Geheimnissen« ihrer Kunden. Sie weiß genau, wer ein teures Auto vor der Tür hat, aber nicht genug im Kühlschrank, um satt zu werden. Wer auf coolen Macho macht, daheim aber in Bärchenwäsche schläft. Oder wer der eigenen Frau den liebevollen Ehemann vorspielt, vor der Putzfrau aber schon mal die Hosen runterlässt. Lange hat Justyna höflich geschwiegen, doch jetzt packt sie aus. [Justyna Polanska: Unter deutschen Betten - eine polnische Putzfrau packt aus. | München: Knaur-Taschenbuch-Verlag, 2011 | Sprecherin: Katja Preuß (Leipzig). | 1 CD DAISY - 4:52 h | H020047]

Aus unserem Punktschrift-Sortiment empfehlen wir im Oktober mit »Das Fischkind« von Lucía Puenzo einen frechen und temporeichen Roman. Aus einer ungewöhnlichen Perspektive wird erzählt, wie zwei junge Mädchen aus Liebe zu Mörderinnen werden. »Das Fischkind«, das Lucía Puenzo mit 23 schrieb, fünf Jahre vor der Veröffentlichung in der Heimat, ist pure Wildheit und Kraft, gegossen in Sozialsatire, Liebesgeschichte und Thriller zugleich. Erst die Erzählperspektive aber macht das Buch zu einem hinreißenden Stück Literatur: Der Ich-Erzähler ist ein Hund – ein hässlicher Straßenköter, den die pubertierende und heftig in die nahezu gleichaltrige Haushälterin verliebte Lala zu sich genommen hat (ZEIT online, 7.1.2010).« [Lucía Puenzo: Das Fischkind | Berlin: Wagenbach, 2009. | Kurzschrift: 2 Festeinbände | 210 x 297 mm | BNA 16054 | BNV 6879 - 24 Euro | Vollschrift: 3 Festeinbände | 210 x 297 mm | BNA 16053 | BNV 6880 - 36 Euro]

Seitenanfang

Neu im DZB-Podcast

Unser DZB-Podcast widmet sich dem Weltkongress Braille21. So hören Sie in Episode 121 ein spannendes Gespräch mit Elke Dittmer (Norddeutsche Blindenhörbücherei e. V. und Vorsitzende von MEDIBUS e. V.) zum Braille-Tag in Deutschland. Weiterhin hören Sie in Folge 122 ein Interview mit Thomaskantor Prof. Christoph Biller und dem Blinden-Vocalensemble Pro Puncto, das anlässlich des Weltkongresses Braille21 gemeinsam mit dem Leipziger Thomanerchor die traditionelle Motette gestaltete.

Wer die DZB-Podcast-Episoden regelmäßig hören möchte, kann diese abonnieren. Auf unserer Internetseite finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie die einzelnen Episoden auch individuell laden: www.dzb.de/podcast.

Seitenanfang

---
Helfen auch Sie, blinden und sehbehinderten Menschen durch den barrierefreien Zugang zu Literatur ein gleichberechtigtes Leben zu ermöglichen.

Spendenkonto: Förderverein »Freunde der DZB e. V.«
Sparkasse Leipzig | Bankleitzahl: 860 555 92 | Kontonummer: 1 100 830 010

Oder senden Sie eine SMS mit dem Wort LESEN an die 81190.
Jede SMS kostet 5 Euro zzgl. der normalen Transportgebühr. Davon erhalten wir 4,83 Euro.

---
Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig
Gustav-Adolf-Straße 7
04105 Leipzig

Telefon 0341/7113-131
Telefax 0341/7113-125
E-Mail:
Internet: www.dzb.de

V.i.S.d.P.: Katja Lucke | Redaktion: Michael Wallies

---
DZB-News abonnieren: Newsletter-Anmeldung
DZB-News abbestellen: Newsletter-Abmeldung