Deutsche Zentralbücherei für Blinde

Datum: 06.03.2014

Liebe Leserinnen und Leser der DZB-News,

vielfältig und bunt präsentieren sich die Kinder- und Jugendbücher der DZB zur Leipziger Buchmesse. Sie stehen im Fokus des diesjährigen Bücherfrühlings in unserem Haus. Dazu gehört auch das Kinderbuch »Laqua – Der Fluch der schwarzen Gondel« von Nina Blazon. Die Autorin entführt ihre jungen Bücherfans bei einer Lesung in der DZB nach Venedig und lässt sie fantastische Abenteuer erleben. Einen Monat später bebt hier die Savanne, wenn blinde und sehbehinderte Kinder für Vorschulkinder Theater spielen. Inszeniert wurde das Stück nach einem Buch, das die DZB auch als taktiles Bilderbuch herstellte.
Starten Sie mit uns in den Frühling und besuchen Sie uns zur Leipziger Buchmesse!
Es grüßt
Ihre Redaktion
Ronald Krause und Gabi Schulze

Artikelübersicht:


Kinder- und Jugendbücher der DZB zur Leipziger Buchmesse

Vom 13. bis 16. März öffnet die Leipziger Buchmesse wieder ihre Türen und Tore. Verleger, Autoren und Leser kommen zusammen, um sich über neue Bücher zu informieren und auszutauschen.

Die Deutsche Zentralbücherei für Blinde präsentiert in Halle 3, Stand B309 ihre Produkte und erwartet wieder viele neugierige und interessierte Gäste. Themenschwerpunkt in diesem Jahr sind Kinder- und Jugendbücher. Dazu gehören neben den aktuellen Relief- und Braillebüchern auch Hörbücher, Zeitschriften und Spiele für blinde und sehbehinderte Kinder. Am Messestand können die Besucher taktile Bilderbücher für Kinder ab drei Jahren, wie zum Beispiel das Tastbilderbuch »Der Löwe, der nicht schreiben konnte« sehen und anfassen. Das Angebot erweitern phantasievolle Geschichten der Mini-Pocket-Reihe für Leseanfänger und Bücher mit transparenten Reliefs und farbigen Illustrationen, die vor allem Kinder ab 6 Jahren zum Berühren und Tasten anregen. Die spannenden Lesekompass-Bücher begeistern Kinder von 6 bis 10 Jahren und sorgen für Lesefieber. Fantasy- und Krimigeschichten für jugendliche Leser garantieren Abenteuer mit Gänsehaut.
Messebesucher haben die Gelegenheit, die Produkte selbst in die Hand zu nehmen und mit Mitarbeitern der DZB ins Gespräch zu kommen. Die DZB informiert und berät alle Gäste sehr gern.

Deutsche Zentralbücherei für Blinde, Halle 3 Stand B309 – von 10 bis 18 Uhr
Wir freuen uns auf Sie!
Weitere Informationen zur Kinder- und Jugendbuchliteratur der DZB unter www.dzb.de/aktionen/kinderbuecher!

Seitenanfang

„Leipzig liest“ – Jugendbuchautorin Nina Blazon in der DZB

Jedes Jahr zur Leipziger Buchmesse im März findet das Literaturfest »Leipzig liest« statt. In diesem Jahr lesen 3000 Autoren an 3200 verschiedenen Orten in Leipzig. Auch die DZB lädt zu einer Lesung mit der Jugendbuchautorin Nina Blazon ein, die für ihre sehr gut recherchierten historischen Romane und Fantasy-Geschichten bekannt ist. Am 13. März um 15 Uhr liest Nina Blazon aus ihrem Fantasy-Abenteuer »Laqua – Der Fluch der schwarzen Gondel«. Das Buch für Leser ab 11 Jahren wurde in der DZB in Brailleschrift produziert und kann hier ausgeliehen und gekauft werden. Im Mittelpunkt der fesselnden Geschichte stehen Kristina und Jan, die ihre Ferien in Venedig bei ihrer Urgroßmutter verbringen und dort ganz unerwartet fantastische Abenteuer erleben. In dem alten gespenstischen Palazzo geschehen unerklärliche Dinge. Geister erscheinen, die sich des Nachts aus der Lagune erheben und die Wände hinaufgleiten. Als Tante Sara verschwindet, müssen die Kinder die Spur des gruseligen Dogen verfolgen und sich mit der alten Familiengeschichte auseinandersetzen.
Nina Blazon fesselt ihre Leser mit einer spannenden Handlung, liebenswerten Charakteren, originellen fantastischen und magischen Momenten. Die Autorin wird ihrem Publikum in Leipzig dieses geheimnisvolle Flair der Lagunenstadt ganz sicher nahebringen und es in ihren Bann ziehen.

Deutsche Zentralbücherei für Blinde, Gustav-Adolf-Str. 7, 04105 Leipzig
13. März 2014, 15 Uhr

Zum Buch:
„Laqua – Der Fluch der schwarzen Gondel“
3 Bände in Kurzschrift, BN- Ausleihe 16669
BN-Verkauf 7957, 18,00 €

Seitenanfang

Bald brüllt der Löwe und bebt die Savanne

Bald brüllt der Löwe. Wo? In der Deutschen Zentralbücherei für Blinde (DZB), Gustav-Adolf-Straße 7. Hier führen am 16. April blinde und sehbehinderte Kinder der Wladimir-Filatow-Schule Leipzig das Theaterstück »Der Löwe, der nicht schreiben konnte« nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Martin Baltscheit auf.

»Der Löwe kann nicht schreiben, aber das stört ihn nicht, denn er kann brüllen und seine Zähne zeigen und mehr braucht er nicht!« Doch als er eine Löwin trifft, die lesen kann, möchte er ihr einen Liebesbrief schreiben - bevor er sie küsst. Da er nicht schreiben kann, macht er sich auf den Weg, andere Tiere zu finden, die den Liebesbrief für ihn schreiben. Aber kann ein Geier oder Affe das ausdrücken, was ein Löwe für eine Löwin empfindet?
Die Antwort auf diese Frage zeigt das Theaterstück, das extra eingeladene Vorschulkinder in der DZB erleben können.

Die DZB hat die zauberhafte Geschichte als taktiles Bilderbuch in Brailleschrift und Großdruck mit Abbildungen aus verschiedenen Materialien hergestellt. Im Anschluss an das Theaterstück können die Kinder das Buch anschauen und mehr über die Blindenschrift erfahren. Weitere Infos unter: DZB/Kinderbücher

Seitenanfang

---
Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig (DZB)
Gustav-Adolf-Straße 7
04105 Leipzig

Telefon 0341/7113-239
Telefax 0341/7113-125
E-Mail:
Internet: www.dzb.de

---
DZB-News abonnieren: Newsletter-Anmeldung
DZB-News abbestellen: Newsletter-Abmeldung