Deutsche Zentralbücherei für Blinde

Datum: 31.08.2015

Liebe Leserinnen und Leser der DZB-News,
seit 1981 stellt die DZB Reliefwandkalender her, seit 1985 im eigenen Haus. Die Kalender sind Jahr für Jahr ein „Verkaufsrenner“ und wurden schon viele Male prämiert. So freuen wir uns auch dieses Jahr über eine Silbermedaille für den Reliefwandkalender 2016. Dieser und das neue taktile Bilderbuch „Der Grüffelo“ werden zum Tag der offenen Tür am kommenden Samstag in der DZB vorgestellt, zu dem wir Sie hier noch einmal recht herzlich einladen. Wer regelmäßig hinter die Kulissen der DZB schauen möchte, dem empfehlen wir die Lektüre von „in puncto DZB“, die quartalsweise erscheint und mit unterhaltsamen Geschichten rund um die DZB und Buchtipps aufwartet. Doch nun viel Freude beim Lesen der DZB-News!
Wir wünschen einen sonnigen Spätsommer und grüßen Sie herzlich.

Ihre Redaktion

Artikelübersicht:


Ausgestellt: Ein Haus offen für alle

Am 5. September zum Tag der offenen Tür erwarten wir wieder viele Besucher, die unser Haus kennenlernen möchten. Neben Führungen durch die verschiedenen Abteilungen wie Blindenschriftübertragung, Druckerei, Buchbinderei, Studio, Relieftechnik erleben die Gäste Audiodeskription beim Fußball, im Kino und Theater. 11 Uhr kommt RB Leipzig mit Maskottchen Bulli ins Haus, 12 Uhr erzählt eine begeisterte Kinogängerin, wie die Greta-App funktioniert und 14 Uhr zeigt das Schauspiel Leipzig anschaulich, wie Hörtheaterfassungen geschrieben und für blinde und sehbehinderte Theaterbesucher umgesetzt werden. Bekannte Hilfsmittelunternehmen und Verbände präsentieren sich und stellen ihre Produkte aus. Highlight am Nachmittag (Beginn 16 Uhr) ist das Open-Air-Konzert der Band „Blind Foundation“.
Auch der Förderverein „Freunde der DZB e. V.“, der in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum hat, lädt herzlich ein.
Seien Sie uns willkommen und gönnen Sie sich gemeinsam mit uns einen schönen entspannten und erlebnisreichen Tag!

Tag der offenen Tür: 5. September 2015, 10 bis 17 Uhr, Deutsche Zentralbücherei für Blinde, Gustav-Adolf-Str. 7, 04105 Leipzig, Tram 3, 4, 7 und 15 (Haltestelle Leibnizstraße)

Seitenanfang

Ausgezeichnet: Silbermedaille für DZB-Reliefwandkalender 2016

Zum Auftakt der Verkaufssaison der Verlagskalender nimmt die Jury des „gregor international calendar award“ Hunderte von Kalendern unter die Lupe und zeichnet die schönsten Kalender aus. Die DZB ging vor einigen Wochen mit ihrem Reliefwandkalender 2016 „Weltkulturerbe“ an den Start. Dieser wurde nun mit der Silbermedaille ausgezeichnet. Der Kalender zeigt in eindrucksvollen taktilen Bildern und informativen Texten zwölf einzigartige Weltkulturerbestätten, deren Schutz sich die UNESCO verschrieben hat. Über den Fotomotiven liegende transparente Reliefs geben verschiedenartige Formen und Strukturen wieder. Ein Text in Braille- und Großschrift informiert sowohl Blinde und Sehbehinderte als auch Sehende über Größe und Aussehen der jeweiligen Meisterwerke vergangener Zeiten.
Der„gregor international calendar award“ in Stuttgart ist der größte Wettbewerb für Kalenderhersteller in Europa und wird vom Graphischen Klub Stuttgart ausgerichtet. Von den insgesamt 650 eingereichten Kalendern vergab die Jury 72 Auszeichnungen in den verschiedensten Kategorien.

Reliefwandkalender 2016 „Weltkulturerbe“: Format 26,5 x 33,5 cm, Ringblock mit Aufhängung, 19,90 €, BNV 8281
Zu bestellen per E-Mail (verkauf@dzb.de) und Telefon (0341 7113119).

Seitenanfang

Auserlesen: „Liebe mit Laufmaschen“ – erotische Geschichten

Lehmanns Buchhandlung in Leipzig und der Förderverein „Freunde der DZB e. V.“ laden ein zu einer Lesung mit Jennifer Sonntag und Dirk Rotzsch. Beide stellen am 17. September um 20.15 Uhr ihr aktuelles Buch „Liebe mit Laufmaschen“ vor, ein Kurzgeschichtenband über Liebe, Lust und Sinnlichkeit. Ihre erotischen Geschichten erzählen von obskuren Begebenheiten, skurrilen Situationen, vor allem aber von Menschen, die anders sind – in ihrer Lebensart, ihren Anschauungen und Sichtweisen. Jennifer Sonntag, blinde Autorin und MDR-Moderatorin der Sendung „SonntagsFragen“, interessiert sich für die symbolischen Laufmaschen in den Lebensgeschichten der Menschen. Ihre Erzählungen haben oft einen doppelten Boden und irritieren zum Teil auch durch plötzliche Wendungen und ein unerwartetes Finale.
Das Buch enthält neben einer CD mit sieben ausgewählten Geschichten auch eine barrierefreie Textversion des kompletten Inhaltes.

Autorenlesung: 17.09.2015, 20.15 Uhr in Lehmanns Buchhandlung, Grimmaische Straße 10, 04109 Leipzig
Sie können Karten auch telefonisch bestellen (Tel.: 0341 / 339 75 00-0). Eintrittskarten sendet Ihnen Lehmanns Buchhandlung nach telefonischer Bestellung portofrei zu.
Mehr zu Jennifer Sonntag und ihr aktuelles Buch in der 3. Ausgabe von 'in puncto DZB'.

Seitenanfang

Ausgefragt: Die Zukunft der Brailleschrift

Ab 1. September führen Wissenschaftler der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik Zürich und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg im Rahmen des Forschungsprojektes 'ZuBra' eine Onlinebefragung durch, die sich an hochgradig sehbehinderte und blinde Menschen richtet. Das Projekt, das „Zukunft der Brailleschrift: Schriftsprachkompetenzen von Brailleleserinnen und Braillelesern – Wirksamkeit pädagogischer Angebote“ (ZuBra) heißt, soll mithilfe der Umfrage dringend notwendige neue detaillierte Kenntnisse über die Nutzung und das Erlernen der Brailleschrift gewinnen. Wie sicher fühlen sich blinde und hochgradig sehbehinderte Menschen im Umgang mit der Brailleschrift, mit Computertechnologien wie Sprachausgabe und anderen Hilfsmitteln? Wie hilfreich sind Schule, Bildungs- und Beratungsangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene? Die Forscher sind darauf angewiesen, dass möglichst viele Betroffene jeden Alters den Fragebogen beantworten. So können aussagefähige Daten gewonnen werden. Die Umfrage endet zum 31. Oktober 2015.
Mit folgendem Link gelangt man zum Fragebogen: ww3.unipark.de/uc/zubra/
Natürlich kann er auch per Mail als Word-Datei oder in Brailleschrift verschickt werden. Bestellungen, aber auch Ihre Fragen, richten Sie bitte an:
Ursula Hofer, E-Mail: ursula.hofer@hfh.ch, Telefon. 0041 (0)44 317 11 26 und
Markus Lang, E-Mail: lang@ph-heidelberg.de, Telefon: 0049 (0)6221 477 423.
Wir freuen uns, wenn auf Basis von wissenschaftlichen Erkenntnissen das Bildungs- und Beratungsangebot zu Braille verbessert werden kann. Deswegen: Machen Sie mit!

Seitenanfang

---
Deutsche Zentralbücherei für Blinde (DZB)
Gustav-Adolf-Straße 7
04105 Leipzig

Telefon 0341/7113-239
Telefax 0341/7113-125
E-Mail:
Internet: www.dzb.de

---
DZB-News abonnieren: Newsletter-Anmeldung
DZB-News abbestellen: Newsletter-Abmeldung