Deutsche Zentralbücherei für Blinde

Datum: 19.04.2016

Liebe Leserinnen und Leser der DZB-News,

es soll ja Menschen geben, die das ganze Jahr über Fernweh haben. Jedoch fehlt es ihnen oft an Zeit und Geld für die vielen Reisen. Ein Kompromiss in diesem Falle wäre, die Traumländer mithilfe entsprechender Literatur aus der DZB zu erleben. Für Brasilien-Fans empfehlen wir die Reisereportage „Brasilien: der Traum vom Aufstieg“. Spannende Einblicke in ein exotisches Land offenbart das Reiseporträt „Vietnam 151“. Aus der gleichen Reihe kommt das Buch „Spanien 151“, das die unterschiedlichen Facetten des südeuropäischen Landes wunderbar lebendig vorstellt. Mit diesen Büchern verkürzen Sie sich die Zeit bis zum nächsten Urlaub. Dieser kommt bestimmt! Wie auch die nächsten Höhepunkte in der DZB, über die wir in diesem Newsletter berichten.Übrigens: Zur empfohlenen Reiseliteratur finden Sie mehr Informationen unter www.dzb.de/aktionen/reiseliteratur.

Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen
Ihre Redaktion

Artikelübersicht:


Magische Postkartengrüße und „Zauberlehrling“ in Brailleschrift

Eine Nacht lang Magie und Zauberei: Unter diesem Motto laden am 23. April Museen, Bibliotheken sowie Ausstellungen in Leipzig und Halle zur Museumsnacht ein. Besucher, die in die DZB kommen, können zauberhafte Postkartengrüße in magischer Punktschrift schreiben und versenden. Von 18 bis 23 Uhr verwandelt sich die DZB in das Postamt der Museumsnacht, in dem nicht nur Harry Potters „Stein der Weisen“ in Brailleschrift steht, sondern auch Johann Wolfgang von Goethes „Zauberlehrling“ brailledruckfrisch über den Tisch geht. Gäste, die von der geheimnisvollen Schrift verzaubert sind, erfahren Interessantes über deren Erfinder, erleben, wie Braille- und Hörbücher hergestellt werden und tastbare Bilder für blinde Menschen entstehen. Erstmalig in diesem Jahr hält auch ein Sonderbus der Linie 33 für alle nachtschwärmenden Besucher vor dem Haus der DZB.

Vormerken: Museumsnacht in der DZB am 23. April von 18 bis 23 Uhr

Seitenanfang

Ich schenk dir eine Geschichte …

Zum UNESCO-Welttag des Buches am 23. April 2016 erscheint „Ich schenk dir eine Geschichte“ zum 20. Mal. Wenn Kinder der 4. und 5. Klassen in diesem Jahr das Welttagsbuch „Im Bann des Tornados“ von Annette Langen in ihrer Wunschbuchhandlung erhalten, dann können sich auch blinde und sehbehinderte Kinder über genau dieses Buch freuen. Denn die DZB hat es in Brailleschrift, eBraille sowie in Großdruck übertragen und verschickt es kostenfrei an Blinden- und Sehbehindertenschulen. Besonders deren Nachfrage an Büchern in Großdruck wächst von Jahr zu Jahr. Über 500 Exemplare, davon allein 350 in Großdruck, wurden in diesem Jahr bestellt. In der diesjährigen Geschichte geht es um ein fesselndes Sommerferienabenteuer, einen gefährlichen Tornado und Noah, der viel Mut beweisen muss. Wir wünschen allen Kindern ein spannendes Lesevergnügen und freuen uns über die Rückmeldungen der Schulen.
Für die Unterstützung der Aktion danken wir dem Lions Club Leipzig Johann Sebastian Bach.

Seitenanfang

Viele Wege führen durchs Labyrinth, …

… aber nur einer führt zum Ziel. Diesen gilt es, mit viel Fingerspitzengefühl zu finden. Manch einer landet wie im echten Leben in einer Sackgasse. Dann muss er wieder zurück und neu beginnen. Labyrinthe und Irrgärten regen nicht nur den Tastsinn an, sondern fördern auch Gedulds- und Konzentrationsvermögen. Die DZB bietet Labyrinthe und Irrgärten mit unterschiedlichen geometrischen Mustern und Figuren für Jung und Alt, jeden Geschmack und Schwierigkeitsgrad an. Probieren Sie selbst einmal und tasten Sie sich mit dem Finger zum Ziel.
Weitere Informationen zu den Produkten finden Sie unter Verkauf/Spiele
Ihre Bestellungen richten Sie bitte telefonisch unter 0341 7113119 oder per E-Mail verkauf@dzb.de an die DZB.

Seitenanfang

Mit Black Stories und Reliefwandkalender zur SightCity 2016

Vom 18. bis 20. Mai findet wieder Deutschlands größte Fachmesse für Sehbehinderten- und Blindenhilfsmittel, die SightCity, in Frankfurt a. M. statt. Wie können Barrieren für sehbehinderte und blinde Menschen in Alltag und Beruf abgebaut werden? Darüber informiert die Messe drei Tage lang und bietet Vorträge und Symposien sowohl für Fachleute als auch für Betroffene. Unter den 120 Ausstellern präsentiert die DZB am Stand E 1 im Hotel Sheraton aktuelle Publikationen aus ihrem Verlagsprogramm und informiert über Dienstleistungen der Bibliothek. Dazu gehört beispielsweise das aktuelle Angebot, Hörbücher der DZB auf Computer, onlinefähige DAISY-Abspielgeräte und Smartphones herunterladen zu können. Neben Literatur in Brailleschrift und Hörbüchern im DAISY-Format stellt die DZB Teil II des Kartenspiels „Black Stories“ in Brailleschrift und Großdruck sowie den Reliefwandkalender 2017 zum Thema Tee vor. Besucher haben die Möglichkeit, die Produkte direkt am Stand zu testen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Vormerken: SightCity vom 18. bis 20. Mai, Frankfurt a. M., Hotel Sheraton, Stand E 1

Seitenanfang

---
Deutsche Zentralbücherei für Blinde (DZB)
Gustav-Adolf-Straße 7
04105 Leipzig

Telefon 0341/7113-148
Telefax 0341/7113-125
E-Mail:
Internet: www.dzb.de

---
DZB-News abonnieren: Newsletter-Anmeldung
DZB-News abbestellen: Newsletter-Abmeldung