Deutsche Zentralbücherei für Blinde

Datum: 22.08.2017

Liebe Leserinnen und Leser der DZB-News,

Kriminalromane und Kochen — das passt irgendwie zusammen: teurer Wein und Käse bei Martin Walker, Spaghetti und Rotwein bei Donna Leon, Madame Maigrets überbackene Zwiebelsuppe bei Georges Simenon. Wir empfehlen Ihnen an dieser Stelle kulinarische und literarische Kost: zum einen verraten zwei Kochbücher aus der DZB, wie man ohne Milch kocht und wie man ohne Ei, aber mit viel Liebe bäckt. Zum anderen serviert Ingrid Noll in ihrer Kriminalkomödie „Der Mittagstisch“ eine leicht bekömmliche, mit schwarzem Humor gewürzte Lektüre, in der es mehr um Mordküche als um kulinarischen Genuss geht.

Allen, die uns am Tag der offenen Tür am 2. September besuchen, tischen wir selbstgebackenen Kuchen und lecker Gegrilltes auf. Mehr darüber und andere Neuigkeiten aus dem Haus kredenzen wir Ihnen im Folgenden.
Viel Freude beim Lesen und Kochen!
Ihre Redaktion

Buchtipps
Ingrid Noll: Der Mittagstisch, 3 Bände, Kurzschrift, BNA 18144
Nicole Just: Vegan backen: mit Liebe, aber ohne Ei, 1 Band, Kurzschrift, BNA 18148
Heike Kügler-Anger: Milchfrei und schnell gekocht, 3 Bände, Kurzschrift, BNA 18147

Artikelübersicht:

Auf der Spur — DZB offen für alle

Wir setzen zum Endspurt an, denn am 2. September öffnen sich bei uns alle Türen und Besucher erleben, wie Braille- und Hörbücher, aber auch Reliefkarten und Notenwerke produziert werden. Darüber hinaus wird unter dem Motto „Auf der Spur“ einiges los sein. So können die Gäste der Spur einer stark sehbehinderten Youtuberin im Internet folgen und von ihr erfahren, wie man erfolgreich Videos dreht. Tieren auf der Spur ist der DZB-Reliefkalender für das Jahr 2018, der in Zusammenarbeit mit dem Zoo Leipzig entstand. Jens Hirmer, Bereichsleiter Afrika im Zoo Leipzig und aus der MDR-Sendung „Elefant, Tiger und Co.“ bekannt, kommt in die DZB und erzählt vom tierischen Zoo-Alltag. Wieder mit dabei sind das Schauspiel Leipzig, das seine neuen Theaterstücke mit Audiodeskription vorstellt, und eine Vielzahl an Hilfsmittelfirmen, die ihre aktuellen Produkte präsentieren. Musikalische Spuren hinterlässt an diesem Tag die Live-Band Djangophon, die im Garten Musik von Django Reinhardt spielt.

Seien Sie uns willkommen und gönnen Sie sich gemeinsam mit uns einen schönen entspannten und erlebnisreichen Tag! Größere Gruppen bitten wir um Anmeldung unter .

2. September 2017, Programm von 10-16 Uhr, Gustav-Adolf-Straße 7, 04105 Leipzig // Tram 3, 4, 7 oder 15, Haltestelle Leibnizstraße.

Seitenanfang

Zum Lutherjahr: Bachkantate in Braillenotenschrift

Barocke Festlichkeit zeichnet Johann Sebastian Bachs „Gott der Herr ist Sonn und Schild“ (BWV 79) aus. Anlässlich des diesjährigen Luther-Jubiläums hat die DZB die Kirchen-Kantate in Braillenoten übertragen. Sie ist neben der bekannten „Ein feste Burg ist unser Gott“ die zweite Kantate, die der Thomaskantor in Leipzig für das Reformationsfest komponiert hat. Am 31. Oktober 1725 wurde sie erstmals mit opulent besetztem Orchester und jubilierenden Vokalstimmen aufgeführt. Die DZB hat die Kantate, deren Text teilweise auf der lutherischen Bibel basiert, als Partitur und Stimmensatz produziert. Sie gehört ab sofort in den Notenbestand der DZB-Musikbibliothek, der zurzeit etwa 6400 Notentitel beinhaltet, und kann ausgeliehen werden.

Seitenanfang

Notenpatenschaften helfen

Die Produktion eines Notenwerkes ist sehr aufwendig und kostet viel Geld. Deshalb initiierte der Verein „Freunde der DZB e. V.“ Notenpatenschaften. Unter www.buch-patenschaft.de können engagierte Musikfreunde mit einer Spende die Übertragung ausgewählter Musikwerke unterstützen und damit blinden und sehbehinderten Musikern den für sie so wichtigen Zugang zu Notenwerken ermöglichen. Mithilfe von Spenden werden unter anderem die Orgelwerke von Heinrich Scheidemann und J. S. Bachs „Das Wohltemperierte Klavier“ in Braillenotenschrift produziert.

Seitenanfang

Neues Blindenleitsystem vor Eingang der DZB

Die DZB bekam vor kurzem ein neues Blindenleitsystem. Vor dem Eingang wurden rutschfeste Leitplatten mit akustischer Signalgebung verlegt. Mit diesen auch als „Knisterplatten“ bezeichneten Bodenelementen, erkennen blinde Menschen sofort, wo der Eingang zur DZB ist. Fährt der Langstock über die Bodenindikatoren mit den vier Klangkörpern, wird ein gut wahrnehmbares Geräusch erzeugt. Betritt der Fußgänger die Platten, nimmt er ein deutliches Knistern bzw. Knacken unter den Füßen wahr. Das Geräusch entsteht dadurch, dass das Plastikelement beim Betreten gespannt und beim Weggehen entspannt wird. Wer die DZB besucht, wird das Leitsystem testen können, zum Beispiel auch am 2. September, dem Tag der offenen Tür.

Seitenanfang

Monat für Monat auf Spurensuche

Tierspuren im Sand, im Schnee, in der Savanne, der Wüste und im tropischen Regenwald — das ist das Thema unseres Reliefkalenders 2018. Er vereint Tiere von verschiedenen Kontinenten und unterschiedlichen Tiergattungen. Diese haben originelle Namen wie Schabrackentapir, Neunbinden-Gürteltier und Grevy-Zebra. Kommen aber auch ganz gewöhnlich daher, wie Grünspecht, Stachelschwein oder Eichhörnchen. Ihre Spuren oder Fußabdrücke zeigt der Reliefkalender auf großflächigen, transparenten Reliefs, die mit farbigen, kontrastreichen Illustrationen unterlegt sind. Das Besondere daran ist zum einen, dass der jeweilige Fußabdruck in die Tiefe geht, das dazugehörige Tier aber erhaben abgebildet wurde. Zum anderen erscheint das Kalendarium in einem neuen Layout. Die zum Reliefblatt dazugehörige Folgeseite informiert in Braille- und Großschrift sowohl über Herkunft, Lebensalter, Größe und Gewicht des Tieres als auch über die Feiertage des jeweiligen Monats.
Der Kalender im Design für Alle verspricht ein haptisches und visuelles Erlebnis!

Reliefkalender 2018 „Tieren auf der Spur“,
Format 26,5 x 33,5 cm als Ringblock mit Aufhängung, Bestellnummer 9154, Preis 19,90 Euro
Der Reliefkalender und alle anderen Kalender für 2018 erscheinen Ende September. Vorbestellungen nehmen wir gern entgegen.
Telefon: 0341 7113119
E-Mail:

Seitenanfang

---
Deutsche Zentralbücherei für Blinde (DZB)
Gustav-Adolf-Straße 7
04105 Leipzig

Telefon 0341/7113-148
Telefax 0341/7113-125
E-Mail:
Internet: www.dzb.de

---
DZB-News abonnieren: Newsletter-Anmeldung
DZB-News abbestellen: Newsletter-Abmeldung